Marokko Anreise

Marokko

Anreise 2018

12. Dezember   bis  31.Dezember 2018

Es ist wieder soweit und Hannelore und ich starten unsere nächste große Reise.

Geplant ist die Reise bis ende März.

Anfahrt

Heute Mittwoch den 12. Dezember 2018 geht es los und unser erstes Ziel ist Baden Baden.

Stellplatz GPS N 48° 46’ 55,7 E 8° 12’ 14,3 V+E 12 € + Strom.

Es war eine entspannte Fahrt und wir wollten gerne den Christkindlmarkt besuchen.

Ursprünglich wollten wir nach Straßburg, aber einen Tag vorher war dort ein Attentat und wir steuerten Baden Baden an.      Ein sehr schöner Christkindlmarkt, der Besuch hat sich gelohnt.

 

Freitag 14.Dezember
Unser Zwischenziel Ist Vienne in Frankreich St.Pl. GPS N 45° 32’ 18 E 4° 52’ 19

Ein einfacher kostenfreier Platz auf einen gemischten Parkplatz.

In Mulhouse passierten wir die Grenze nach Frankreich, gespannt auf die Blockaden der Gelbwesten. Wir haben einige gesehen, aber es war alles ruhig.

Zur Information für Wohnmobilfahrer: Wenn das Womo etwas Größer ist, gibt es Probleme beim tanken. Es gibt eine Höhenbegrenzung.

Für diese gefahrenen 571 km haben wir insgesamt 77 € bezahlt, auch kein Schnäppchen.


Samstag 15. Dezember

Figuera St.Pl. am Castel N 42° 16’ 18,8 E 2° 57’ 4,5

Autobahn geht schnell und zum tanken mussten wir einmal abfahren.Heute war wieder Streiktag und an der Mautstelle wurde wir durchgewunken.

Nach dem Tanken wieder auf die Bahn und weiter geht es. Nach einer Pause auf dem Rastplatz wurde es uns etwas unheimlich. Inzwischen hatten die Gelbwesten alle Auffahrten gesperrt und wir hatten die Autobahn für uns alleine. Ab und an kam mal ein Auto. Ais wir kurz vor der spanischen Grenze waren, kamen auch wir in einem Stau. Die Polizei winkte uns auf die linke Spur und nach 30 Minuten passierten wir die Streikposten. Die Mautticket wurden eingesammelt und wir konnten ohne Bezahlung weiterfahren, 70 € gespart zum Ungunsten der Französischen Regierung.

In Figueras spürten wir die auswirkungen des Streiks. viel LKW standen an den Straßenrändern, die Polizei musste Kreuzungen und Kreisverkehre sperren.

Für uns begann eine Irrfahrt. Den geplanten Platz konnten wir nicht anfahren. Den Stellplatz am Castel war schwer zu finden, da immer wieder eine Straße gesperrt war. Und so irrten wir nach Anweisung des Navis im dunkel durch die Stadt. Der Zufall half, ein Schild zeigte zum Castel, nichts wie hin. Für eine Nacht geht es als Notlösung. Eigentlich wollten wir das Dali Museum besuchen. Wir haben darauf verzichtet und wollten nur weiter.


Sonntag 16. Dezember

Cambrils CP GPS N 41° 3’ 55 E 1° 2’ 40

Maut 2x 12,50 € gezahlt

Wir fuhren nun die spanische Autobahn bis Tarragona, leider hatten hier die CP geschlossen obwohl im Internet für das ganze Jahr geöffnet sein soll.

Es ging weiter und weiter, fuhren jeden CP an mit dem gleichen Ergebnis. zu guter letzt hat und die Polizei geholfen und nach einem geöffneten Platz telefoniert und und angemeldet. So landeten wir in Cambrils, kein schöner Platz und sehr eng,und teuer.


Montag 17. Dezember.

Wir werden uns Heute Cambrils ansehen, am Wasser entlang zum Hafen. eine nette Stadt mit Parkanlagen. Wir suchten einen Optiker, denn Hannelore hatte ihre Brille kaputt. Der Optiker hatte die Reparatur in 2 Stunden fertig und Hannelore eine super schöne neue Brille.

Auch die Altstadt ist interessant gewesen.


 

Dienstag 18. Dezember

Denia CP N 38° 52’ 5 W 0° 0’ 57

Maut 33,30 €

Der Platz war schnell gefunden, aber die Zufahrt sah nicht sehr vertrauenswürdig aus. Wir haben nun mal mit einigen solcher Zufahrten schlechte Erfahrung und so parkten wir und ich ging erstmal zu Fuß den Weg erkunden. Der Weg war schmal und hatte etliche Schlaglöcher und man musste vorsichtig fahren. Der Platz selber war sehr eng und vorwiegend von deutschen Dauercamper belegt.


Mittwoch 19. Dezember

Bolnuevo CP GPS N 37° 33’ 51 W 01° 18’ 05,9

Ein großer komfortabler Platz, bevorzugt von den Womo Überwinterer. Hier stehen seit Jahren die Stammgäste 4 / 5 Monate auf den gleichen Platz. Inzwischen haben sich Freundschaften für diese Zeit gebildet. Hier trafen wir auch einige aus unserem Forum.

Unsere Kuchengrümmel ist ein Leckerbisse für die Spatzen.

Jeden Tag war ein anderes Programm. Heute wollten wir die 5 km Zum Markt laufen. Der Weg führte vorwiegend am Strand entlang.

Der Markt ist immer wieder ein Erlebniss. Er sieht bunt zusammengewürfelt aus, aber alle Stände stehen getrennt nach Warenangebot.

24. Dezember, Heiligaben unter südlicher Sonne .

Schon am Vormittag war am Strand ein Massenauflauf.  Die Schweden machten ihr Weihnachtsschwimmen und im Anschluß wurde auf den Mut ins kalte Wasser zu springen angestoßen.

Weihnachten haben wir zusammen in einem Saal gefeiert. Essen und Getränke brachte jeder mit. Picknik im Saal bei Musik und Tanz.

Für die Weihnachtsstimmung sorgte der Nikolaus und brachte uns ein Geschenk.

Bei schönstem Wetter 21 ° konnte man es gut aushalten.


Mittwoch 26. Dezember

Almerimar Stellplatz im Yachthafen GPS N 36° 41’ 47 W 02° 47’ 39

V + E 10 € + Strom 3€

Schöner Ort, sehr gepflegt, viele Restaurants. Großes Lebensmittelgeschäft, Wäscherei. Friseur, alles vorhanden. Hier haben wir auch gleich unsere Wäsche waschen lassen. Für mich war auch ein Friseurbesuch fällig.


Samstag 29. Dezember

Tarifa Cp GPS N 36° 2’ 34 W 5° 37’ 47

Ich kannte diesen Platz von meiner ersten Marokko Tour, wie immer sehr windig und deshalb auch beliebt bei den Surfern.

Auf die Fahrt dahin haben wir uns in Algeciras noch Ticket für Marokko gekauft mit offener Hin- und Rückreise.

 

Ins neue Jahr bin ich schlafend hineingerutscht.


 

 

 

 

 

 

.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s